„The Beatles in Blues“, ein Pop-Blues-Experiment

Ein außergerwöhnlicher Buesabend mit Rudy Rotta und Band am 10. April in Lienz.

Unbestritten, die Beatles sind eine eigene Größe. Und dennoch haben sich die Fab Four immer wieder vom Blues und vor allem Rock’n Roll beeinflussen lassen. Warum also sollten sich Bluesmusiker nicht an Kompositionen der Beatles halten? Der in Italien lebende Sänger und Gitarrist Rudy Rotta hat ein ganzes Album unter dem Titel „The Beatles in Blues“ veröffentlicht.

Der Pop-Blues auf dieser Scheibe ist ein gelungenes Experiment und dürfte in der Bluesszene für Aufruhr gesorgt haben, denn wer Ohren hat und offen ist für Ungewohntes, der wird bei Songs wie „Revolution“, „Come together“ oder „The long and winding Road“ Musik hören, die Rotta „genial umarrangiert hat“ (GoodTimes).

Ein Live-Aha-Erlebnis für Beatles- und Bluesfans am Mittwoch, 10. April 2013, 20.30 Uhr im Creativ-Center, Lienz!

Mit Rudy Rotta und seiner Band schließt sich der Kreis von der Geburt des Rock’n Roll aus dem Schoß des Blues bis hin zur aktuellen Annäherung des Blues wiederum an Rock’n Roll, Soul und Popmusik. (Foto: micheladallapegorara)

Ob Rotta mit „The Beatles in Blues“ den Nimbus des ewigen Geheimtipps verliert? Kritiker („Rudy Rotta ist schlicht ein Meister auf dem sechssaitigen Instrument“, Blues News) und Kollegen sind sich heute schon einig: Der Italiener gehört zu den Besten in Europas Bluesszene: ob ihn nun B.B. King beim Jazz Festival Montreux zum gemeinsamen Spiel auf die Bühne bittet, ob er mit Brian Auger gemeinsame Konzerte und Live-Scheiben präsentiert oder ob er mit John Mayall, Peter Green und Robben Ford zusammenarbeitet …

Karten für diesen außergewöhnlichen Bluesabend sind erhätlich bei: Spark7 und alle Filialen der Lienzer Sparkasse, Pop Shop Lienz, Musikpub Flair, Creativ-Center Lienz, Abendkassa. Ticket-Info: 0650/3200124

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren