Ein Hauch vom Himalaya in der Lienzer City

Die Volksbank dient am 12. April als “Basislager” für Andi Kehrers Gasherbrum II-Expedition.

Andi Kehrer entführt die Besucher im Veranstaltungssaal der Volksbank Lienz am Freitag, 12. April, in eisige Höhen.

Im Sommer 2012 folgten Arthur Großlercher und Helmut Blassnig aus Virgen, Ulrich Hopfgartner aus Hopfgarten und Andreas Kehrer aus Lienz im Himalaya den Spuren der österreichischen Alpinisten Fritz Moravec, Sepp Larch und Hans Willenpart.

Diese erklommen am 7. Juli 1956 als erste Menschen den „Gasherbrum II“. Einen 8.035 m hohen Giganten aus Fels, Schnee und Eis im pakistanischen Karakorum.

Der Gipfelsieg blieb Andi Kehrer und seinen Bergkameraden zwar versagt, doch mit seiner Kamera hielt er zahlreiche Eindrücke fest.

Allerdings schaffte es das Osttiroler Quartett nicht bis zum Gipfel. Die extrem hohe Lawinengefahr, ausgelöst von enormen Neuschneemengen, zwang die Osttiroler auf 6.500 m Höhe zur Umkehr.

Atemberaubend war die Expedition in die Welt der höchsten Gipfel der Erde aber dennoch, wie Andi Kehrer in seiner Multimediapräsentation am Freitag, 12. April, ab 19 Uhr im Vortragssaal der Osttiroler Volksbank zeigen wird.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren