Verkehrsbehinderungen durch Giro del Trentino

Wenn am Dienstag, 16. April, um 9.30 Uhr in Lienz der diesjährige „Giro del Trentino“ startet, kommt es im Talboden zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. So ist am Vormittag auf der Rennstrecke in Richtung Kärnten mit halbstündigen Verkehrsanhaltungen zu rechnen. Im Stadtbereich wird für den PKW-Verkehr eine Umleitungsstrecke eingerichtet.

Der Schwerverkehr aus Richtung Kärnten sowie aus Italien und vom Felbertauern in Richtung Kärnten, wird vor dem Zieleinlauf zwischen 12.10 Uhr und 12.45 Uhr vor dem Stadtgebiet angehalten. Es gibt keine Umleitung.

Das Teamzeitfahren am Dienstagnachmittag startet um 16 Uhr in „Aguntum“ und führt über Gödnach, Lavant, Tristach und Amlach wieder nach Lienz, wo auf der Tirolerstraße der Zieleinlauf erfolgt. Das letzte Team wird gegen 17 Uhr im Ziel erwartet. Dafür wird der Schwerverkehr in Richtung Kärnten und umgekehrt zwischen 15.30 und 17.30 Uhr in Leisach, Oberlienz und Bereich des Gasthauses Kapaun angehalten.

Die B100 zwischen dem Sportplatz Dölsach und Gödnach/Abzweigung in Richtung Lavant sowie der weitere Streckenverlauf bis ins Ziel in Lienz wird von 15.45 bis 17 Uhr für jeden Verkehr gesperrt. Der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant Oskar Monitzer appeliert an die Bevölkerung, in dieser Zeit von Autofahrten nach Lienz abzusehen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren