Osttirols Schwimmer sind echte „Goldfische“

Die Schwimmunion Osttirol feierte 24 Goldmedaillen, 16 Silberne und 15 Mal Bronze.

Ein echtes Schwimmfest organisierte am Samstag, 20. April, die Schwimmunion Osttirol beim Tiroler Tigas-Schwimmcup 2013 im Dolomitenbad Lienz. 130 Schwimmer aus sieben Vereinen, davon 27 Athleten aus Osttirol, ermittelten in spannungsgeladenen Wettkämpfen ihre Meister über 50 Meter Rücken, Brust und Schmetterling, sowie über 100 Meter Freistil.

Dass so ein „Heimspiel“ oft beflügelnd wirkt, lässt sich anhand des Medaillenspiegels ablesen. Insgesamt sicherte sich die Schwimmunion Osttirol 53 Stockerlplätze, von denen 24 Mal Gold, 16 Mal Silber und 15 Mal Bronze zu Buche stand. „Insgesamt gewannen 16 unserer 27 Athleten mindestens eine Medaille“, strahlte Trainer Josef Mair nach den Wettkämpfen. Damit lag man in der Abschlusstabelle weit vor dem Schwimmclub Wörgl und der Schwimmunion Hall.

Die erfolgreichsten Schwimmer waren Emel Dulic, Jonas Marschhauser und Alessia Kofler mit jeweils vier Siegen. Pia Marschhauser und Dominik Preßlaber mit drei Siegen, Maria Pretis mit zwei und Corina Riepler und Jonas Wibmer mit einem Triumph.

Auch in den Staffelbewerben über 4 x 25 Meter Freistil sowie 4 x 50 Meter Freistil dominierten in ihren Klassen die jungen „Goldfische“ der Schwimmunion Osttirol.

Dolomitenstadt-Fotograf Tobias Tschurtschenthaler „tauchte“ vor Ort in den Bewerb ein und sorgte für tolle Schnappschüsse.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren