Burg Heinfels soll stolzes Wahrzeichen bleiben

Bis 2018 soll Burg Heinfels ein neuer touristischer Anziehungspunkt werden.

Das Kuratorium der Landesgedächtnisstiftung sprach sich einstimmig für die Sanierung von Burg Heinfels aus.

Wer mit dem Auto oder der Bahn von Lienz in Richtung Sillian fährt, kommt zwangsläufig an der Burg Heinfels vorbei. Majestätisch thront das alte Gemäuer oberhalb der gleichnamigen Gemeinde. Allerdings ist vom Ruhm und Glanz einstiger Tage nicht mehr viel übrig. Stattdessen bröckelt der Prachtbau unaufhaltsam vor sich hin.

Die Mitglieder der Landesgedächtnisstiftung sprachen sich daher in ihrer letzten Sitzung einstimmig für eine Sanierung der Burg Heinfels aus. „Damit wurde der Startschuss für eine grundlegende Sanierung der Burg gegeben und ein deutliches Zeichen dafür gesetzt, dass sich das Land der historischen Bedeutung von Burg Heinfels bewusst ist“, betont Landtagspräsident Herwig van Staa.

„In enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden und der Firma Loacker wird es gelingen, die Burg zu einem touristischen Highlight zu entwickeln, die wichtige wirtschaftliche Impulse in der Region setzen wird“, zeigt sich auch Landesrätin Beate Palfrader überzeugt. Bis 2018 soll das Wahrzeichen des Pustertales fertig renoviert sein.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren