Osttirols Bergrettung hat eigene Hundeführerin

Monika Steiner ist die erste Hundeführerin in der Geschichte der Osttiroler Bergrettung. 

Nach 15 Jahren hat die Bergrettung Defereggental mit Monika Steiner und Hündin Eyla wieder ein echtes Lawinenhund-Gespann. Foto: Bergrettung Defereggental

Am 13. April schloss Monika Steiner, seit 2006 aktives Mitglied der Bergrettungsortsstelle Defereggental, erfolgreich mit ihrer Hündin Eyla den „Lawinenhundeausbildungskurs B“ in Kühtai ab. Damit ist sie die erste Lawinenhundeführerin im Bezirk Lienz.

Dadurch verfügt das Defereggental, das fast 15 Jahre ohne Lawinenhund auskommen musste, wieder über ein starkes Suchhund-Gespann. Auch der restliche Bezirk profitiert davon, denn Steiner verstärkt mit Hündin Eyla auch die Suchhundestaffel Osttirol, die derzeit aus sechs überprüften Suchhunden besteht.

Ihren ersten Notfalleinsatz hatte das Duo beim Lawinenunglück im Gebiet der Johannishütte, wo ein deutscher Skitourengeher nur mehr tot aus der Lawine geborgen werden konnte.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren