Osttirols Volksschüler versuchten sich als Gärtner

Die Gärtnereien Seeber und Woude brachten den Osttiroler Volksschülern das Garten-ABC bei.

Stolz präsentieren die Kinder der Volksschule St. Jakob im Defereggen ihre Gartenexperimente.

21 Tiroler Gärtnereien, darunter auch die Osttiroler Betriebe Seeber und Waude, luden heuer rund 3.000 Volksschüler ein, um ihnen die Wunderwelt der Pflanzen näher zu bringen.

Bei den Rundgängen durch die Anlagen lernten die Osttiroler Kinder, „bewaffnet“ mit Gießkanne und Schaufel, auf spielerische Art das kleine ABC des „Gartelns“ kennen und konnten ihre eigenen Pflanzenexperimente eintopfen.

„Mit dieser Aktion leisten die heimischen Gärtner einen großen Beitrag, um der Gesellschaft die Bedeutung der Landwirtschaft näher zu bringen“, freut sich Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren