Torloses Unentschieden für Rapid Lienz

Entschlossen betraten die Kicker von Rapid Lienz-Trainer Bernhard Hanser am Samstag, 4. Mai, den Rasen des heimischen Dolomitenstadions und signalisierten von Beginn an, dass sie drei Punkte gewinnen wollten.

Die ersatzgeschwächten Dolomitenstädter legten stark los, schafften es aber nicht, den Ball im Tor des VST Völkermarkt unterzubringen. Für das Highlight der ersten Halbzeit sorgte Dominik Müller mit einem furiosen Lattenkracher aus gut 30 Metern.

Auch in der 2. Halbzeit war Lienz klar besser.

Hinten stand man souverän und kombinierte gefällig nach vorne. Allerdings lauerte Völkermarkt auf Konter und schloss einen solchen auch gekonnt ab, doch der Ball klatschte an die Stange.

Lienz ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen und als in der 60. Minute Rapid-Kicker Sladjan Djurdjevic im gegnerischen Strafraum gefoult wurde entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen schoss der Gefoulte selbst und zwar so schwach, dass der gegnerische Torhüter den Ball sogar festhalten konnte.

Danach drängte Lienz zwar weiter auf die Führung, doch bis auf einen weiteren Stangenschuss von Dominik Müller sprang nichts mehr heraus. Dadurch schenkten die Kicker aus der Dolomitenstadt im Abstiegskampf zwei wichtige Punkte her.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren