Huber und Mattersberger siegten beim „Römerlauf“

251 LäuferInnen kämpften beim Dölsacher Lauffest um Stockerlplätze.

Die schnellsten Damen in Dölsach (von links): Roswitha Moser, Irmgard Huber, Andrea Oberbichler. Foto: Isep

Der „Aguntum Römerlauf“ in Dölsach zählt zum Raiffeisen Läufercup und brachte in seiner 6. Auflage in den Topkategorien Osttiroler Heimsiege. Irmgard Huber holte sich in den Frauenklassen über eine Runde von 3,8 Kilometer einen klaren Tagessieg. Die Berglaufspezialistin der Sportunion Raika Strassen kam nach 14.03 Minuten mit 23 Sekunden Vorsprung auf Roswitha Moser, LG Hochpustertal ins Ziel. Rang drei in der Frauenwertung belegte die Vorjahressiegerin Andrea Oberbichler von der Sportunion Raika Lienz.

Auf dem Stockerl bei den Herren (von Links): Hans Funder, Felix Mattersberger, Christof Wastl.

Nach drei Tagessiegen durch den Südtiroler Daniel Hackhofer stand in Dölsach wieder ein Osttiroler auf dem Läufercup-Siegerstockerl. Mit neuem Streckenrekord gelang Felix Mattersberger ein eindrucksvoller Start-Ziel-Sieg. Die zwei Dölsach-Dorfrunden mit 7,6 Kilometern bewältigte der Läufer der Sportunion Raika Lienz in 24.22 Minuten. Auf Rang zwei und drei platzierten sich die Kärntner Topläufer Christof Wastl und Hans Funder.

Von mehr als 250 Teilnehmern waren 150 jünger als 15 Jahre.

251 Läuferinnen und Läufer waren am Start, 150 davon jünger als 15 Jahre. Dem Team des Sportvereines Dölsach unter Obmann Franz Walder und Lauforganisator Reinhard Steinbauer gelang eine tolle Laufveranstaltung. „Ein richtiges Fest für den Laufsport“, freute sich Cuporganisator Bernd Bürgel.

Ergebnisliste Roemerlauf Doelsach 2013

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren