Polizei stoppte am Iselsberg Motorradraser

Mit 114 bzw. 120 km/h rasten in der Gemeinde Iselsberg am Montag, 27. Mai zwei Motorradfahrer auf der Großglocknerstraße durch eine 60 km/h-Zone. Dabei wurden sie von der Polizei gemessen.

Beamte der Polizeiinspektion Dölsach stoppten die beiden Motorradfahrer und kontrollierten sie. In Zukunft werden die beiden Raser wohl zu Fuß gehen müssen, da sie bei der Bezirkshauptmannschaft Lienz angezeigt wurden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
PdL vor 4 Jahren

Offensichtlich sind diese beiden Herren am besagten Tag auch an meinem Haus vorbeigerast. Als Bundesstraßenanwohner erlebt man derart Wahnsinnstaten schon des Öfteren.

Fakt ist, dass es sich hierbei nicht um ein Versehen handelt, sondern klare Absicht im Raum stand. Diese beide Herren nehmen in voller Absicht billigend in Kauf Menschenleben zu gefährden.

Nun verhält es sich so, dass der Gesetzgeber davon ausgeht, dass beispielsweise bei Kindern die Reifeentwicklung sprich Verantwortungsbewusstsein noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass man ihnen zutrauen kann, ein Kraftfahrzeug zu lenken, bei 18jährigen nimmt man an, dass die Reifeentwicklung abgeschlossen ist.

Nun wie dieser und viele andere Fälle zeigen, trifft dies nicht auf alle Menschen zu.

Es wirft die Frage auf, ob der Reifeprozess sich nun weiter fortentwickelt oder ob die Möglichkeit besteht, dass dieser zum Stillstand gekommen ist. Interessant wäre noch das Alter dieser Motorradfahrer zu erfahren.

Diese beiden Herren haben klar und deutlich bewiesen, dass sie auf jeden Fall diesen Reifegrad nicht erreicht haben.

Ich bezweifle, dass Reife sich mit Abstrafung und relativ geringen Fahr-Abstinenz sich urplötzlich einstellt.

Daher erschiene mir ein lebenslanges Fahrverbot zum Schutz der übrigen Bevölkerung sinnvoll, denn wenn Volljährige intellektuell ihre Handlungen nicht einschätzen können bzw. wollen, stellen sie eine enorme Gefahr im Straßenverkehr dar.

Leider hat der Gesetzgeber – wohl eher aus populistischen, denn rationalen Gründen – dies nicht verstanden und wird es wohl auch nicht umsetzen.

Lindler vor 4 Jahren

Gut so!