Nußdorf-Debant unterlag Matrei im „Derby daham“

Im Osttiroler Derby dominierten die kampfstarken Matreier die Gastgeber nach Belieben.

Nußdorf-Keeper Marco Ortner stemmte sich mit aller Macht gegen die Angriffslawine der Matreier. Foto: Expa/Groder


Derbystimmung herrschte am Wochenende im Aguntstadion des FC Wirtschaftsring Nußdorf-Debant, als die Mannschaft der TSU Matrei zu Gast war. Rund 500 Zuschauer erwarteten sich einen packenden Schlagabtausch, doch dafür war die Elf von Matrei-Coach Markus Hanser einfach zu spielbestimmend.

Die Überlegenheit spiegelte sich in der 29. Minute auch auf der Anzeigetafel wider, nachdem Daniel Steiner einen Freistoß von der Seite annahm und den Ball nach einer Drehung ins lange Eck der Heimmannschaft schoss. Obwohl Matrei sich weiter steigerte, konnte die Truppe den Vorsprung nicht weiter ausbauen.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielverlauf. Matrei machte Druck, brachte jedoch das Leder nicht mehr im Kasten der Niederwieser-Elf unter. Debant bemühte sich zwar das Spiel unter Kontrolle zu bekommen, konnte der Wucht der kampf- und spielstarken Matreier jedoch nur wenig entgegen setzen. Nach zwei Lattentreffern durch die Tauernkicker war der knappe 1:0-Auswärtssieg der Hanser-Elf jedenfalls mehr als verdient. Mit dem Sieg festigte Matrei seinen dritten Tabellenplatz und ist von diesem auch nicht mehr zu verdrängen.

David Gasser (l.) bot auch im Derby gegen Matrei, wie hier gegen den heranstürmenden Matreier Raphael Hatzer eine entschlossene Abwehrleistung. Foto: Expa/Groder
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren