Nußdorf-Debant punktet im Nachtragsspiel

In einem mäßigen Spiel trotzte Nußdorf-Debant am Mittwoch, 5. Juni, im heimischen Aguntstadion der Mannschaft aus Radenthein ein 1:1 ab. Allerdings war der Tabellenvierte aus Kärnten in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und ging in der 18. Minute verdient mit 1:0 in Führung.

Im Spiel der Gastgeber lief nur wenig zusammen, weshalb Trainer Manfred Niederwieser in der 39. Minute den leicht angeschlagenen Stürmer David Lenzhofer durch Philipp Lugger ersetzte. Zudem brachte Niederwieser nach der Halbzeit Tobias Fuetsch für Manuel Moser.

Nach der Kabinenpredigt vom Coach der Aguntstädter kamen die Heimischen immer besser ins Spiel und gewannen langsam die Oberhand. Gekrönt wurde ihre Leistung durch das Tor von Philipp Lugger zum 1:1 in der 59. Minute.

Danach merkte man, dass es bei beiden Mannschaften tabellarisch um nicht mehr viel ging, wodurch sich in den letzten Minuten ein recht ereignisarmer Sommerkick entwickelte, der letztlich auch das Unentschieden für beide Teams rechtfertigte.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren