In Lienz begaben sich die „Greenhorns“ auf Reisen

30 Jugendliche kurvten beim „Second East-Tyrolian Longboardday“ von Thal nach Lienz.

Strahlend blauer Himmel, sommerliche Temperaturen und jede Menge coole Leute bildeten den Rahmen für den „Second East-Tyrolian Longboardday“, der vom „Boardshop Greenhorn“ organisiert wurde.

30 aktive weibliche und männliche „Longboarder“ schnappten sich ihr überlanges Skateboard und fuhren mit der Eisenbahn nach Thal. Von dort „cruisten“ sie dann die rund 10 Kilometer lange Strecke auf den Brettern die für sie die Welt bedeuten zurück nach Lienz.

Dabei stand zwar nicht der Wettbewerb im Vordergrund, sondern der Spaß an der Freude, doch ein gewisses Maß an Ausdauer mussten die Teilnehmer auf der langen Strecke dennoch an den Tag legen. Als Ziel fungierte das Gelände des Skaterparks bei der Dolomitenhalle, wo nicht nur das „Soundmühle Dj-Set“ für „chillige“ Atmosphäre sorgte, sondern auch eine kleine aber feine Grillerei.

Dennoch musste der Longboardday frühzeitig abgebrochen werden. Ausgerechnet während des „Longboard-Limbo-Contests“ öffnete der Himmel seine Schleusen und ließ es wie aus Eimern schütten.

Für die Verantwortlichen war jedoch jeder einzelne Tropfen ein Motivationsspritzer, das Event im nächsten Jahr zu wiederholen. Die Eindrücke von heuer wurden dennoch „konserviert“ – und zwar von Fotograf Thomas Wilhelmer.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren