Silke Steiner Osttiroler VP-Kandidatin für Nationalrat

Reihungskommission nominiert Versicherungskauffrau aus Amlach.

Silke Steiner führt die Osttiroler Wahlkreisliste der ÖVP für die Nationalratswahl 2013 an. Foto: Martin Lugger

Die gebürtige Matreierin Silke Steiner wird in ÖVP-Kreisen schon länger als Kandidatin für ein öffentliches Amt gehandelt. Jetzt wurde die in Amlach lebende Versicherungskauffrau von der Reihungskommission als Spitzenkandidatin im Wahlkreis Osttirol für die Nationalratswahl am 29. September 2013 fixiert.

Diese Reihung wurde am 11. Juni bei der Sitzung der Reihungskommission der Tiroler Volkspartei in Innsbruck festgelegt. Am 12. Juni werden die Wahlkreiskandidaten offiziell vorgestellt. Die Reihungskommission setzt sich aus Landesparteiobmann Günther Platter, seinen Stellvertretern, den bündischen Landesobleuten, dem Hauptgeschäftsführer sowie dem jeweiligen Bezirksparteiobmann, seinen Stellvertretern und den Bezirksobleuten der Teilorganisationen zusammen. Zweite auf der Kandidatenliste für den Wahlkreis ist Sibylle Daxerer, Geschäftsführerin des Hotels Holunderhof in Lienz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

7 Postings bisher
Weibsteufl vor 4 Jahren

@beobachter52 ... ein Lehrer hat mir erklärt warum er sich nicht so für die Kinder in seiner Klasse einsetzen kann bei Schulprojekten wie Ganztagsschule, ... "hab selber Kinder und nicht so viel Zeit wie die ledigen Lehrerinnen" Äh was?! Klar ist, dass Frauen im allgemeinen ziemlich belastbar und ausdauernd sind. Wenn ich da an den Wirtschaftsminister Mitterlehner denke, schlafen mir die Füße (redet wie ein Roboter und schaut immer gleich aus - wie eingerext).

Und vielleicht könnte man Frau Steiner einfach arbeiten lassen, weil so viel besser sind die Männer halt auch nicht. Außerdem horcht man(n) eh lieber einer feschen Frau zu als einer dicken, alten, ...

Ich als Frau, Mutter, Osttirolerin wünsche ihr alles Beste und keine dicke Haut sondern einen klaren Verstand, Zielstrebigkeit, Fleiß und viel Mut.

osttirol20 vor 4 Jahren

Beneidenswert! Wie schafft die ÖVP immer wieder solche Bravourstückrln? Silke Steiner - fotogen, gut gekleidet und blond. Eine wahrhaft würdige Nachfolgerin für Verena Rehmaier? Remier? Remir? Remler! Remler! so jez is wida kloa Frau Dr. Verena Remler :) auf dem politischen Parkett in Wien.

mounier vor 4 Jahren

@Redaktion : strenge Zensur???;-)

mounier vor 4 Jahren

Würde mich als "Exil-Matreier" freuen. Möge die Übung gelingen

Winston vor 4 Jahren

@beobachter52 .. Eine Frau Bürgermeisterin (oder zwei) ..und wie viele Herrn Bürgermeister gibts in Osttirol?

beobachter52 vor 4 Jahren

Nur als Feststellung und Fage (nicht frauenfeindlich): Eine Frau Bezirkshauptfrau, eine Frau Bürgermeisterin, eine Frau Verwaltungsdirektorin im Bezirkskrankenhaus, eine Frau Bezirksschulinspektorin, eine Frau an der Spitze beim AMS ... - 2 Fauen an der Spitze der Bezirksliste für die NR-Wahlen - wann werden die Männer in Osttirol wieder gleichberechtigt?

Leonhard vor 4 Jahren

Die Jakober Silke aus Matrei, na soooo lieb. Dürfte aus den gleichen Gründen für ein ÖVP-Mandat ausgesucht worden sein wie damals Verena Remler. Viel Spaß und Glück auf dem "glatten Parkett in Wien", Silke :-)