Titlà eröffnet Kultursommer auf Schloss Bruck

Dem Konzert am 21. Juni folgen sechs weitere Open-Air-Kultur-Events. 

Pünktlich zu Sommerbeginn am 21. Juni startet das Sommerprogramm der Stadtkultur mit einem Konzert der beliebten Südtiroler Gruppe TITLÀ! „Tut nur“ heißt „tit là“ auf gut Südtirolerisch und tun, also musizieren, werden die fünf Vollblutmusiker, die sich neuer Volksmusik mit keltischen und jiddischen Einflüssen verschrieben haben, sicher wieder aufs Allerbeste. Als „urig und innig“ bezeichnen TITLÀ ihre Musik selbst, dem können die zahlreichen Fans nur zustimmen.

Die „Capella duna mobile“ folgt unter dem Titel „via, via!“ den Wegen und Musiken entlang der Donau. Das Ensemble unter der Leitung der Geigerin Annelie Gahl setzt sich aus Streichern, Schlagwerk, Flöten und alten und neuen Zupfinstrumenten wie Laute, Theorbe oder Gitarre zusammen. Mit dabei ist auch der Lienzer Herbert Lindsberger an der Viola und Viola d`amore. Zu erleben am Samstag, den 29. Juni um 20 Uhr.

Zweimal heiteres Theater gibt es beim diesjährigen Kultursommer auf Schloss Bruck: Am Samstag, 6. Juli, zeigt die theaterachse die Komödie „Leonce und Lena“ von Georg Büchner, am Samstag, 17. August kann man sich über „Das Konzert“, gespielt vom Theater Konfrontation/Wien zerkugeln.

Im stimmungsvollen Schlosshof wirkt Alte Musik besonders authentisch. So dürfen sich alle Musikfreunde auf das Konzert des DUO KIRCHHOF (Lutz Kirchhof – Laute und Martina Kirchhof-Degen, Viola da Gamba) am Samstag, 13. Juli, um 20 Uhr im Schlosshof freuen.

Heißer Tipp für Freunde gepflegter Chormusik und des Kärntner Liedes ist das Konzert des Carinthia Chor Millstatt am Freitag, 19. Juli, 20 Uhr.

Beendet wird der Kultursommer 2013 auf Schloss Bruck am Samstag, 24. August, mit einem Open-Air-Kino. Gezeigt wird der Stummfilm „Die Biene Maja“ aus dem Jahr 1925, bei dem richtige Insekten die berühmte Geschichte erzählen, musikalisch umrahmt vom Orchester Filmharmonie aus Klagenfurt. Die dafür eigens komponierte Musik stammt vom jungen Kärntner Komponisten Florian C. Reithner.

Bei unsicherem Wetter an den Veranstaltungstagen ist die „Schlechtwetter“-Hotline 04852/600-306 der Stadtkultur ab 19 Uhr besetzt. Ein kurzer Anruf erspart Zuschauern und -hörern ein hastiges Hetzen vom Schloss zu den Ersatzspielorten.

—-

Zum Kultursommer auf Schloss Bruck ist ein Programm-Folder erschienen, Infos und Reservierungsmöglichkeiten auf www.stadtkultur.at oder unter Tel.04852/600 – Dw 205, 513 oder 306.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren