Beach-Elite schlug am Lienzer Hauptplatz auf

Das 1. Beachvolleyballturnier am Hauptplatz bot großen Sport und eine tolle Show.

Vom 21. bis 23. Juni verwandelte sich der Lienzer Hauptplatz in eine echte Beachvolleyball-Arena. Strahlend blauer Himmel, jede Menge heißer Sand, durchtrainierte Athleten, hochsommerliche Temperaturen und zahlreiche Zuschauer sorgten bei der 11. Beachweek in Lienz für ein echt cooles „Sportevent“.

Erstmals im Schatten der Liebburg ausgetragen, veranstaltete Organisatorin Conny Schroffenegger-Bodner diesmal auch einen Damen A-Cup. Also ein Turnier der höchsten Spielklasse Österreichs. Nach spannenden Partien siegte das Duo Michaela Vorlova und Lenka Grygarova im Finale gegen die tschechischen Olympia-Siebten von London, Patricia Missottenova und Hana Skalnikova.

Spektakulär ging es auch bei den Herren zur Sache. Allerdings konnte sich das Favoritenteam, bestehend aus Jörg Wutzl und Daniel Müllner trotz lautstarker Unterstützung der rund 500 Zuschauer nicht für das Finale qualifizieren. Für das Duo, das direkt vom Grand Slam aus Rom anreiste, reichte es aber immerhin noch für Platz drei.

Der Sieg ging an die Slowenen Jan Pokersnik und Nejc Zemljak, die sich im Finale gegen die Österreicher Peter Eglseer und Felix Koraimann durchsetzten. Begeistert vom Turnier in Lienz zeigte sich auch Österreichs Top-Beachvolleyball-Hoffnung Daniel Hupfer. Allerdings war für ihn und seinen Tiroler Partner Michael Murauer aufgrund der hohen Leistungsdichte schon vor dem Finale Endstation.

Bereits vor dem Turnier der „Großen“ ermittelten im Areal des Freischwimmbades Lienz rund 200 Schüler der Unter- und Oberstufe im Rahmen der Beachweek am 19. Juni ihre Osttiroler Schulbeachmeister. In der Kategorie „Unterstufe“ erwies sich das Team der „HS Egger Lienz“ als unschlagbar, während bei den „Oberstuflern“ das „Team Fleißnaz“ vom BG/ BRG Lienz die Nase vorn hatte.

Da beim „Beachvolleyball“ nicht nur der sportliche Wettstreit, sondern auch das Rahmenprogramm „rocken“ soll, sorgte Schroffenegger-Bodner mit der „H12 Fashion Show“ und der „Welcome In- und Playersparty“ im Joy für unterhaltsame „Side-Events“, die sowohl bei den Spielern als auch den Fans für Abwechslung sorgten. Dolomitenstadt-Reporter Tobias Tschurtschenthaler war mit seiner Kamera vor Ort und hielt die besten Eindrücke fest.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren