Osttiroler Schüler verschenkten 106 Stunden

53 Schüler verbrachten mit einsamen Mitmenschen jeweils zwei Stunden ihrer Freizeit.

Die Teilnehmerinnen vom Borg Lienz mit ihren Betreuungslehrern Margit Verhouscheg und Herbert Ortner sowie Projektkoordinatorin Barbara Pichler von der „GemeindeCaritas Osttirol“.

In der Spitalskirche in Lienz fand am 21. Juni die Zertifikatsverleihung für das Schulprojekt „Zeit schenken“ statt. Verliehen wurde diese an 53 Schüler der verschiedenen höheren Schulen Osttirols, die im vergangenen Schuljahr freiwillig zwei Stunden ihrer Freizeit in sozialen Einrichtungen verbrachten.

Dabei sammelten die Mädchen und Burschen wertvolle Erfahrungen und zeigten sich von den Begegnungen nachhaltig beeindruckt, was auch bei der Feierstunde in der Spitalskirche im kommunikativen Austausch mehrfach zum Ausdruck kam. Koordiniert wurde das Projekt von Barbara Pichler von der „GemeindeCaritas Osttirol“.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren