Lisa Egarter sprang, lief und warf in Hochform

Tiroler Leichtathleten ermittelten in Lienz ihre Meister.

Lisa Egarter holte bei den Tiroler Meisterschaften in Lienz Gold im Hochsprung und im Speerwurf, dazu Silber im Weitsprung und beim Hürdenlauf über 100 Meter.

Die besten Tiroler LeichtathletInnen 2013 wurden am 6. und 7. Juli im Lienzer Dolomitenstadion ermittelt. In 18 verschiedenen Lauf-, Sprung- und Wurfbewerben kämpften 86 SportlerInnen um die Medaillen. Die Sportunion Raiffeisen Lienz organisierte die Wettkämpfe und hatte als Gastgeber auch sportlich Grund zum Jubeln: 12 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen blieben in Osttirol.

In der allgemeinen Klasse der Frauen sprang Lisa Egarter 1,74 Meter hoch und warf den Speer 39,83 Meter weit. Dafür gab's zweimal Gold. Über 100 m Hürden und im Weitsprung holte Egarter jeweils Silber. Rang drei im Weitsprung der Frauen (allgemeine Klasse) sicherte sich Sofia Schmidl. Mit dieser Leistung war sie Beste der Kategorie über 35 Jahre.

Im 5000 m Rennen lief Irmgard Huber zur Silbermedaille in der allgemeinen Frauenwertung. Auch diese Leistung bedeutete Gold im Masters W35. Theresa Moser erkämpfte über 5000 m die Bronzemedaille.

Erfolgreichster Osttiroler Athlet bei den Masters wurde Hermann Oberbichler. Er gewann in der Klasse Masters M35 Gold über 100 m, 200 m und 800 m. Über 800 m wurde er noch Tiroler Vizemeister in der allgemeinen Männerwertung. Josef Schett, Masters M70 siegte über 200 m und 1500 m. Ebenfalls zweimal Gold holte Franz Niederscheider in der Wertung M75 über 800 m und 1500 m. Ingemar Wibmer siegte über 5000 m in der Masterswertung M35 und wurde dritter in der allgemeinen Männerwertung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren