„Duo Kirchhof“ weicht in die Spitalskirche aus

Eastrock-Festival würde alte Musik auf Schloss Bruck übertönen.

Das Duo Kirchhof lässt am Samstag um 20 Uhr die Saiten der Theorbenlaute und der Bassgambe erklingen.

„Es tut mir im Herzen weh, aber trotz schönstem Wetter müssen wir das Konzert des Duo Kirchhof am Samstag vom Schloss Bruck in die Spitalskirche verlegen“, schreibt Heidi Fast heute in einer Medienaussendung. Die Stadtkultur-Chefin war am Freitagabend „probehören“ im Schlosshof: „Das Easrock-Festival in der Pfister ist so laut, dass man die leisen Töne der wunderschönen alten Instrumente vermutlich nicht oder nur gestört hören würde.“ Des einen Leid, des anderen Freud. Fast wünscht den Rock und Reggae-Fans einen schönen Abend und hofft, dass sich auch in der Spitalskirche viele Fans alter Musik einfinden werden.

Seit 1996 sorgen Lutz und Martina Kirchhof mit Laute und Viola da Gamba dafür, dass altes europäisches Musikgut nicht verloren geht. Passenderweise bewohnen beide ein Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, nahe der barocken Residenz Weilburg, wo sie sich der Erforschung und Interpretation alter musikalischer Kostbarkeiten widmen.

Ihr Anliegen ist es, die Tiefe und Lebendigkeit alter Musik, deren Quellen heute ausschließlich in Sammlungen und Bibliotheken zu finden sind, für ein breiteres Publikum wiederauftstehen zu lassen. Auf dem Programm stehen lebendige Tänze und gefühlvolle Sonaten, wobei dem damals europaweit berühmten Lautenist John Dowland zu dessen 450. Geburtsjahres besonders viel Platz eingeräumt wird. Die königlichen Kammern wurden aber auch von Musik der Fahrenden oder den Klängen musizierender Hofdamen erfüllt. Vielfalt und Subtilität waren gefragt. Das Programm des Duo Kirchhof will davon einen Eindruck geben.

Duo Kirchhof, Spitalskirche Lienz, Samstag 13. Juli, 19 Uhr

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren