Schwerer Verkehrsunfall in Matrei i.O.

Aus bisher unbekannter Ursache kam heute Früh gegen 04.55 Uhr in Matrei ein 21-jähriger Lenker mit seinem Pkw bei km 8,1 (Richtung Felbertauern-Südportal) über den rechten Fahrbahnrand der Felbertauernbundesstraße hinaus. Der Pkw des Osttirolers geriet ins Schleudern, prallte in Folge gegen eine Betonstützmauer und wurde von dort auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Schließlich prallte er mit der Vorderseite gegen eine Leitschiene und kam dort zum Stillstand. Im Pkw befanden sich noch zwei weitere Insassen. Alle drei wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das BKH Lienz eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren