Einbruchsserie mit beträchtlichem Schaden

In der Nacht vom 17. auf den 18. Juli und in der darauf folgenden Nacht wurden von der Osttiroler Polizei fünf Einbrüche mit einem ähnlichen Tatmuster registriert. Zunächst wurde in das Firmenbüro einer Tischlerei eingebrochen, ohne nennenswerte Beute.

Dann wurde ein Kiosk zum Tatort. Dort stahlen unbekannte Täter einen dreistelligen Geldbetrag und Lebensmittel. Schließlich wurden noch zwei Vereinshäuser aufgebrochen, in einem davon rissen die Einbrechen einen Möbeltresor aus der Wand und nahmen ihn mit.

Hier liegt die Schadenshöhe laut Polizei im vierstelligen Eurobereich. In der folgenden Nacht wurde in ein Lokal in Panzendorf eingebrochen. Die Täter zwängten die Eingangstür gewaltsam auf und entwendeten einen Laptop sowie die Trinkgeldkassa.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?