Brutaler Angriff auf Pensionisten in Lienz

Nach einer vorerst nur verbalen Auseinandersetzung am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in Lienz zwischen zwei stark alkoholisierten einheimischen Burschen (18 und 19 Jahre alt) und einem 60-Jährigen, schlugen die zwei jungen Männer den Pensionisten mit Fäusten zu Boden und traten mit Füßen gegen seinen Kopf.

Als der Pensionist wieder aufstehen konnte, wurde er von den Angreifern erneut zu Boden geschlagen und weiter misshandelt.

Das Opfer verlor das Bewusstsein, blieb schwerverletzt liegen und wurde nach der Verständigung der Rettung durch einen Passanten vom Notarzt erstversorgt und anschließend in das BKH Lienz eingeliefert. Der Pensionist muss dort auf Grund seiner schweren Kopfverletzungen und einer Hirnblutung intensivmedizinisch betreut werden.

Die Tatverdächtigen wurden festgenommen und bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?