Schwerer Alpinunfall am Osttiroler Wildenkogel

Am Samstag, 20. Juli, gegen Mittag waren zwei Alpinisten auf dem Weg zum Gipfel des Wildenkogels im Bereich der Wildenkogelscharte in ca. 2900 m Seehöhe unterwegs, als einer der Bergsteiger auf einer Steinplatte stolperte. Der 51 Jahre alte Mann stürzte 50 Meter über eine 40 Grad steile und mit Felsen durchsetzte Firnflanke ab und blieb am Wandfuß mit schwersten Verletzungen liegen. Sein Begleiter leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. Der in Matrei stationierte Notarzthubschrauber musste den Verletzten im steilen Gelände mit einem 20 Meter-Tau bergen. Der Alpinist wurde in das BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?