Gleitschirmpilot stürzte in Obertilliach ab

Ein 53-jähriger Urlauber aus Holland stürzte am 24. Juli gegen 12.45 Uhr mit seinem Gleitschirm im Schigebiet Golzentipp auf ca. 2.025 Meter Seehöhe ab.

Kurz nach dem Start erfasste den Sportler eine Windböe und trug ihn gegen eine fix montierte Schneekanone. Der Gleitschirmpilot fiel rund zwei Meter zu Boden und verletzte sich unbestimmten Grades am linken Knöchel. Er wurde mit dem Hubschrauber geborgen und in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?