Aufgesprüht! Die „Wandergraffitis“ sind fertig

25 junge Künstler zeigen ihre Werke am 2. August in der Angerburg.

Wie wird das Graffiti am Ende aussehen? Am 2. August ist Vernissage!
Wie wird das Graffiti am Ende aussehen? Am 2. August ist Vernissage!

25 junge Künstlerinnen und Künstler haben in einem zweiwöchigen Workshop im Garten des Lienzer Flüchtlingsheimes „Angerburg“ die Spraydosen geschüttelt und 15 Graffitiwände gestaltet, die bei einer Vernissage am 2. August zu bewundern sind. Die bunte Schau beginnt 20 Minuten vor 20.00 Uhr und wird von einem ebenso bunten interkulturellen Buffet abgerundet.
Das EU-Programm „Jugend in Aktion“ stand Pate für die kreative Aktion, die vom Jugendzentrum Lienz betreut wird. Und weil die Initiative den Titel „Wandergraffiti“ trägt, gehen die Kunstwerke auch tatsächlich auf Wanderschaft. „Betriebe oder Institutionen, die für ein paar Wochen ein Graffiti in ihren Räumen ausstellen möchten, können sich bei der Vernissage ihr Lieblingskunstwerk aussuchen und es bis zum Ende des Sommers behalten.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren