Holländer zu erschöpft um ins Tal zu wandern

Ein 40-jähriger niederländischer Urlaubsgast wanderte am 01. August gemeinsam mit seiner Familie von der Winklerner Alm in Richtung Straßkopf. Gegen 18:00 Uhr kam er aufgrund von Erschöpfung und Dehydration nicht mehr weiter. Weil der Abstieg für ihn nicht mehr möglich war (2.200 m Seehöhe) und seine Begleiter Angst hatten, in die Dunkelheit zu geraten, setzte der Wanderer um 18.20 Uhr einen Notruf ab. Er wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers mittels Tau geborgen und in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht. Seine Begleiter wurden ebenfalls geborgen und ins Tal geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?