BH Lienz verbietet Feuer im Waldbereich

Feuerwehren löschten eine Reihe von Blitzschlag-Bränden.

Wenig Niederschläge, viel Sonnenschein und große Hitze haben die Waldbrandgefahr in Osttirol erheblich ansteigen lassen. Wie angespannt die Situation ist, zeigen eine Reihe von Bränden, die in den letzten Tagen durch Blitzschlag ausgelöst wurden. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren wurden alle Brände rasch gelöscht.

Aufgrund der extrem großen Waldbrandgefahr hat die Bezirkshauptmannschaft Lienz eine Verordnung erlassen, die das Entzünden von Feuer im Wald und in dessen Gefährdungsbereich bis zur Entspannung der Situation gänzlich verbietet. „Überwacht wird das Verbot durch den Forstdienst,“ informiert Bezirkshauptfrau Olga Reisner. Auch das Grillen in bewaldeten Gebieten ist derzeit nicht erlaubt.

Archivfoto: Expa/Groder
Archivfoto: Expa/Groder
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren