Pkw stürzt in Prägraten 250 Meter in die Tiefe

Lenker wird schwer verletzt in die Klinik Innsbruck geflogen.

Unfall-Praegraten-Totalschaden
Fotos: Expa/Groder

Unfall-AbsturzgrafikAm 15. August gegen 17.00 Uhr fuhr ein 48-jähriger Osttiroler mit seinem PKW im Gemeindegebiet von Prägraten am Großvenediger zu seinem auf ca. 1.460 m Seehöhe gelegenen Bauernhof im Ortsteil Bobojach. Unmittelbar vor dem vorher gelegenen „Obersteinerhof“ geriet der Lenker aus bisher unbekannter Ursache über den rechten Fahrbahnrand hinaus und stürzte mit dem PKW vorerst ca. 100 Meter über steiles Wiesengelände und in weiterer Folge noch weitere ca. 150 Meter über steiles, unwegsames Waldgelände ab. Nach etwa 150 Metern wurde er aus dem PKW geschleudert.

Ein Einheimischer beobachtete den Unfall zufällig vom Tal aus, alarmierte sofort die Rettung und stieg sofort zur Unfallstelle auf. Er fand den noch ansprechbaren Lenker schwer verletzt in steilem, unwegsamen Gelände.

Die Bergung des Schwerverletzten wurde von der Crew des Notarzthubschraubers „Christophorus 7“ mittels variablem Tau durchgeführt. Der Unfalllenker wurde in die Landesklinik Innsbruck gebracht. Die Feuerwehr Prägraten barg den total zerstörten Pkw aus dem Wald.