Matrei gewinnt gegen den VSV mit 3:0

Nußdorf verliert auf eigenem Platz gegen Seeboden.

Heißkalt präsentierte sich die aktuelle Runde der Unterliga West für Osttirols Fußballfans, die derzeit ja mit drei Bezirksmannschaften jubeln, fachsimpeln und zittern. Nach dem 6:1 Sieg von Rapid Lienz gegen Sachsenburg blickte einen Tag später alles nach Matrei und Debant.

Matrei : VSV, Tauernstadion

Im Tauernstadion gingen die Iseltaler gegen den VSV schon nach drei Minuten durch Daniel Kleinlercher in Führung. Kurz darauf musste Stefan Pickert nach „Torchancenverhinderung“ vom Platz. Den folgenden Elfer verwandelte Mario Kleinlercher zum 2:0 für Matrei. Kleinlercher war es auch, der bereits in der 25. Minute das 3:0 für die Osttiroler und damit schon vor der Pause den Endstand fixierte.

Nussdorf/Debant : Seeboden, Aguntstadion

Weniger rund lief die Partie für die bislang erfolgsverwöhnten Kicker von Nußdorf-Debant im Aguntstadion. Auch dort war bereits vor dem Pausenpfiff alles entschieden, allerdings für die Gäste. Simon Unterlass stellte in der 35. Minute auf 0:1 für Seeboden, zugleich der Endstand. Nußdorf verlor damit zwei Plätze in der Tabelle, ist aber auf dem 4. Platz immer noch klar vor den beiden Osttiroler Mitbewerbern, die mit ihren klaren Siegen je vier Tabellenränge gutmachen konnten. Matrei ist Achter, Lienz Elfter nach vier gespielten Runden.

Die Fotos der Runde lieferte uns Hans Groder/Expa Pictures

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren