Im Schloss Bruck „tanzen die Tiere“

Für Menschen ab fünf gibt’s am 1. September die letzte Familienwerkstatt dieses Sommers.

Schloss-Bruck-Kinderwerkstatt

Wer gerne Geschichten hört, auf Entdeckungsreise geht, Rätsel knackt, spielt, malt oder bastelt und zwischen 5 und 99 Jahren alt ist, ist bei der Familienwerkstatt im Schloss Bruck genau richtig. „Tanz der Tiere“, der letzte Workshop dieses Sommers, wird am Sonntag, 1. September 2013, um 14 Uhr angeboten.

Ein entlaufenes Ziegenkitz in Bergnot, ein Ritterpferd mit zwei Beinen, Riesenfische und ein musikalischer Dackel möchten von den Kindern entdeckt werden. Den jährlich brütenden Turmfalken und den Fledermäusen kommt man zum Greifen nahe. Rätsel lösen, Zungenbrecher sprechen, Fische fangen, „Blinde Kuh“ spielen und zum Abschluss in der Töpfer-Werkstatt eigene Glücksfische aus Ton formen – der Nachmittag wird lustig und abwechslungsreich!

Anmeldungen unter Tel. 04852 62580-83

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren