Margret Wibmer „fremder äther“

Die Fotokünstlerin zeigt ihre Werke ab 5. September in der Lienzer Galerie Pedit.

Wibmer-Victor1
Margret Wibmer, victor, 2010, lambda print auf Dibond, 100 x100 cm, Ed5 + 1AP

Hybride aus Mensch und Maschine sind in der Gegenwart und in Hinblick auf technologische Entwicklungen wie etwa der Datenbrille Google Glass längst keine Fiktion mehr. Die deutliche Grenzziehung zwischen Natur und Kultur ist im Laufe des 20. Jhs. zu einer unscharfen Unterscheidung von Mensch-Tier und Maschine geworden.

Die in Lienz geborene Künstlerin Margret Wibmer setzt sich in ihren fotografischen Arbeiten mit dem Themenkreis der Cyborgs vor dem theoretischen Hintergrund des Manifests der amerikanischen Naturwissenschaftshistorikerin und Biologin Donna Haraway auseinander.

Körper, Objekt und Raum verbinden sich in den Fotografien zu surrealen Arrangements. Die kulturellen Codes der ins Bild gerückten Apparate, des weiblichen Körpers, der modischen Bezüge und der Objekte werden von Wibmer in neue Zusammenhänge gebracht, welche die ursprüngliche Bedeutung der einzelnen Gegenstände hinterfragt. Befremdend wirkt die historisierende Atmosphäre der Fotografien, welche an den Beginn der Industrialisierung im 19. Jh. denken läßt. In Hinblick darauf unterstreichen die eher blockhaften Kombinationen von weiblichen Körpern, Bekleidung, Apparaten und Objekten den skulpturalen Charakter der Einzelelemente. Die Offenheit einer Deutung der technologischen Entwicklung von hybriden Verbindungen bis hin zu einer letztendlichen Synthese von Organismus und Technik scheint damit von Margret Wibmer beabsichtigt.

Eröffnet wird die Ausstellung „fremder äther“ am Donnerstag, 5. September 2013, um 19 Uhr in der Galerie Gaudens Pedit, Brennerleweg 1, 9900 Lienz.  Zur Ausstellung spricht Rudolf Ingruber, Kunstwerkstatt Lienz. Zu sehen sind Margret Wibmers Fotografien bis 23. November.

……..

Margret-WibmerMargret Wibmer * 1959 in Lienz

Studium an der Universität für Angewandte Kunst, Wien; 1983–1989 lebte und arbeitete in New York, Atelier in Brooklyn; lebt und arbeitet seit 1990 in Amsterdam, insbesondere in den Bereichen Objektkunst, Performance und Fotografie; u. a. Lehrtätigkeit an der ArtEZ, Akademie für Kunst und Design in Enschede und network ambassador für das Dutch Art Institute in Arnhem, Niederlande.

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren