Die Wiener Sängerknaben kommen nach Lienz

Das Konzert am 19. September ist die erste Fixveranstaltung der Stadtkultur-Abos 2013/2014.

Foto: Lukas Beck
Foto: Lukas Beck

Vor mehr als einem halben Jahrtausend, im Jahr 1498, verlegte Kaiser Maximilian I. seinen Hof und seine Hofmusik von Innsbruck nach Wien. Er ordnete ausdrücklich an, dass sich unter den Musikern auch sechs Knaben befinden sollten. Damit hatte er den Grundstein für die Wiener Hofmusikkapelle, für die Hofsängerknaben und in Folge für die Wiener Sängerknaben gelegt. Bis 1918 musizierte die Hofmusikkapelle ausschließlich für den Hof, bei Messen, privaten Festen und zu Staatsanlässen. Heutzutage kommen auch „Normalsterbliche“ in den Genuss dieser wunderbaren glockenhellen Knabenstimmen.

Die Wiener Sängerknaben sind einer der bekanntesten österreichischen Kulturexporte. Heute gibt es ca. 100 Wiener Sängerknaben zwischen zehn und vierzehn Jahren, aufgeteilt in vier Konzertchöre. Jährlich geben sie 300 Konzerte vor fast einer halben Million Gäste in der ganzen Welt. Jeder der Chöre verbringt neun bis elf Wochen eines Schuljahres auf Tournee. Konzertreisen in die USA, nach China, Japan, Südkorea und in europäische Länder stehen jährlich auf dem Terminplan. Alle zwei bis drei Jahre treten die Chöre in Lateinamerika, Australien und Neuseeland auf. Konzerte in der Wiener Staatsoper, der Volksoper und im Rahmen der Salzburger Festspiele kommen noch dazu.

Dass die Sängerknaben nicht nur in großen Konzerthäusern spielen, sondern auch gerne nach Osttirol kommen, hängt wohl damit zusammen, dass unser Bezirk lange Zeit „Sommerquartier“ der jungen Sänger war. Das Repertoire reicht vom Mittelalter bis zur Gegenwart, von klassischer Chormusik über Weltmusik bis hin zu Pop- und Filmmusik. In Lienz ist eine kleine Auswahl mit Geistlicher Musik, Klassik und Romantik, Volksliedern, Weltmusik und Johann Strauss- Werken zu hören. Kapellmeister ist Oliver Stech.

Das Konzert am Donnerstag, 19. September, im Stadtsaal Lienz ist auch die erste Fixveranstaltung der beiden Stadtkultur-Abonnements 2013/2014. Wer also noch ein Abo lösen möchte, sollte dies unbedingt vorher machen. Karten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse erhältlich. Reservierung und Info unter 04852/600-513 und auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren