Gaudens Pedit zeigt Margret Wibmers Bildwelten

Sehenswerte Ausstellung der Fotokünstlerin dauert bis 23. November.

Bis 23. November sind in der Galerie Gaudens Pedit Arbeiten der in Lienz geborenen Fotokünstlerin Margret Wibmer zu sehen. Zur Vernissage der Ausstellung mit dem Titel „fremder äther“ begrüßte der Galerist am 5. September  nicht nur die in Holland lebende Künstlerin, sondern auch viele Kenner und Künstler im Publikum. Kunstgeschichtler Rudolf Ingruber begab sich in seinen einführenden Worten auf die Spur von Wibmers Bildkompositionen, die mit subtilen Parallelebenen fast surreal anmuten. Der Betrachter wird in eine Bildwelt hineingezogen, die Zeiten und Kulturen, Technoides und Organisches, Altes und Neues nur scheinbar zufällig zu einem neuen Ganzen arrangiert. Dolomitenstadt-Fotografin Miriam Raneburger mischte sich unter die Gäste der Vernissage, hier sind ihre Eindrücke.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren