Sicherungsarbeiten an der Schlaitener Straße

Steinschlagsicherungsarbeiten erfordern eine Totalsperre. Umleitung wird eingerichtet.

Foto: Brunner Images
Foto: Brunner Images

Im Bereich des „Rabenkofels“ wird die Schlaitner Straße von 23. September bis 5. Oktober gesperrt sein. Bedingt durch die starken Regenfälle im Jahr 2012 und die Schneeschmelze im heurigen Frühjahr lösten sich auf der Schlaitner Straße L 289 im Bereich des Rabenkofels immer wieder Steine aus der bergseitigen Felswand. Das Teilstück wurde mehrmals mit dem zuständigen Geologen begangen. Ein ausgearbeiteter Sanierungs- bzw. Sicherungsvorschlag sieht nun die Abtragung der bergseitigen Felswand und die Herstellung eines entsprechenden Fallraumes zur Straße vor.

In einem ersten Schritt werden Sprenglöcher oberhalb der Straße gebohrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist nicht zu rechnen. Anschließend wird eine ca. 30 cm – 50 cm starke Vorschüttung auf den bestehenden Asphalt, als Schutz vor dem durch die Sprengung herabfallenden Material, aufgebracht. Während des Abtransportes des abgesprengten Materials ist laut Information des Baubezirksamtes Lienz eine Totalsperre vom 23. September bis 5. Oktober 2013 unvermeidlich, da die gesamte Straße durch rund 2000 m³ Abraummaterial blockiert ist.

Für Pkw  und Lkw  unter 16 Tonnen wird eine Umleitung über die Gemeindestraße nach Glanz und weiterführend nach Schlaiten eingerichtet. Sie ist entsprechend beschildert.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren