Italiener mit 130 km/h in Mittewald gestoppt

Ein 64-jähriger Italiener überschritt am 14. September 2013 gegen 18.30 Uhr mit seinem PKW auf der B 100 im Bereich der neuen Umfahrungsstraße bei Mittewald an der Drau die mehrfach angekündigte Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h um bis zu 80 km/h. Er habe die Vorschriftszeichen nicht gesehen und sei deshalb mit bis zu 130 km/h gefahren, rechtfertigte er sich gegenüber der Polizei. Vom Fahrzeuglenker wurde ein hoher Sicherheitsleistungsbetrag eingehoben. Er wird bei der BH Lienz angezeigt und hat mit einem Führerscheinentzug und einem befristeten Fahrverbot in Österreich zu rechnen.