Großer Aufmarsch vor Abmarsch in den Kosovo

KFOR-Truppe wurde auf dem Hauptplatz von Lienz verabschiedet.

 

 
Zehn Wochen Vorbereitung in Osttirol haben jene rund 260 Soldaten aus ganz Österreich hinter sich, die am 19. September feierlich auf dem Lienzer Hauptplatz zu ihrem Einsatz im Kosovo verabschiedet wurden. Das 29. KFOR-Kontingent wird zum Großteil vom Hochgebirgsjägerbataillon 24 aus St. Johann und Lienz gestellt. Auch 30 Freiwillige aus Osttirol fliegen in den nächsten Tagen in die kosovarische Hauptstadt Pristina. Beim Festakt marschierte neben viel Prominenz und Fahnenabordnungen auch eine Ehrenkompanie der Garde im Stadtzentrum ein. Im Zuge  der Feierlichkeiten übergab Oberst Jörg Rodewald das Kommando über die „Vierundzwanziger“ an Oberstleutnant Bernd Rott. Rott wurde mit 1. August 2013 zum neuen Kommandanten des Bataillons bestellt. Titelfoto: Brunner Images.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren