Melange mit Libertango und Lebeau Trio

Tango und Gypsy-Jazz am Freitag 18. Oktober in der Lienzer Spitalskirche.

Sigrid Gerlach Waltenberger (Akkordeon, Gesang) Sabine Linecker (Bass, Gesang), Michael Brandl (Gitarre), Eric Lebeau (Gesang, Gitarre) und Leonore von Stauss (Klavier, Gesang). Die gemeinsame Klammer zwischen den Trios "Libertango" und "Lebau" ist Sigrid Gerlach Waltenberger  am Akkordeon.
Sabine Linecker (Bass, Gesang), Michael Brandl (Gitarre), Eric Lebeau (Gesang, Gitarre) und Leonore von Stauss (Klavier, Gesang). Die gemeinsame Klammer zwischen den Trios „Libertango“ und „Lebau“ ist Sigrid Gerlach Waltenberger am Akkordeon.

Einzeln waren sie in Lienz bereits zu hören, nun begeistern „Libertango“ und das „Lebeau Trio“ das Publikum mit ihrer ganz eigenen gemeinsamen „Mélange“ aus Chansons, Jazz, Manouche und argentinischem Tango. Tango, Chanson und Jazz sind bekannte musikalische Stile, was aber ist „Manouche“? Als „Manouches“ haben sich die Sinti in Frankreich und den angrenzenden Ländern selbst bezeichnet, denn in ihrer Sprache, dem Romanes heißt das einfach „Mensch“. Als musikalische Stilrichtung ist es als Jazz der Sinti, also „Gypsy-Jazz“ zu verstehen, wie ihn Django Reinhardt berühmt gemacht hat. Es ist eine Variante des Swing.

Der Franzose Eric Lebeau berührte mit seinem Trio zuletzt das Publikum mit seiner „Hommage an Jaques Brel“, das Ensemble Libertango riss die Zuhörer beim Kultursommer auf Schloss Bruck – damals leider wegen Schlechtwetters im Saal der Musikschule – zu Beifallsstürmen hin. Die Verbindung zwischen beiden Ensembles ist die Akkordeonistin Sigrid Gerlach-Waltenberger, die den Tango mit genauso viel Gefühl und Temperament spielt, wie französische Chansons.

Die Interpreten der „Melange“ sind neben Sigrid Gerlach Waltenberger (Akkordeon, Gesang) Sabine Linecker (Bass, Gesang), Michael Brandl (Gitarre), Eric Lebeau (Gesang, Gitarre) und Leonore von Stauss (Klavier, Gesang).

Karten für diese Veranstaltungen der Stadtkultur Lienz gibt es im BürgerInnenservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse. Reservierung und Info unter 04852/600-519 und auf der Stadtkultur-Homepage www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren