Bei nächtlicher Bergtour tödlich verunglückt

Eine Bergtour im Villgratental endete für einen 58-jährigen Osttiroler am 26. Oktober tödlich.

Gegen 20.45 Uhr wollte der Mann, der sich in Begleitung einer Bekannten befand, von der  Tschuinggenalm zur Leisacheralm (Defereggergruppe, Gemeindegebiet Außervillgraten) wandern. Beim Überqueren eines Grabens dürfte der Bergsteiger in rund 2.200 Metern Seehöhe aus bisher unbekannter Ursache ausgerutscht und in weiterer Folge ca. 80 Meter über steiles Felsgelände abgestürzt sein. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?