Matrei verabschiedet sich mit 5:0 in die Winterpause

Klarer Sieg gegen Radenthein als Abschluss einer guten Herbstsaison.

Vor Beginn des Spieles war unter den rund 400 Besuchern natürlich die unverständliche Sperre gegen Rene Scheiber und die 0:3 Strafverifizierung des Spieles gegen den FC Mölltal das Gesprächsthema Nummer 1.

Doch die Truppe von Markus Hanser steckte die negativen Ereignisse der letzten Tage von Anfang an locker weg und startete wie aus der Pistole geschossen. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Raphael Hatzer bei einem Lattentreffer bereits andeutete, was bevorstand. Nur drei Minuten später hatten die Iseltaler erstmals Grund zum Jubeln. Nach einem Freistoß von Lukas Brugger erzielte Martin Swette per Kopf den 1:0 Führungstreffer für die TSU Matrei.

Schiedsrichterin Tanja Hausott stand nicht nur beim Anpfiff im Mittelpunkt. Sie zeigte 2 x auf den Elferpunkt und zeigte Radenthein Goalie Michor die Rote. Fotos: Brunner Images
Schiedsrichterin Tanja Hausott stand nicht nur beim Anpfiff im Mittelpunkt. Sie zeigte 2 x auf den Elferpunkt und zeigte Radenthein Goalie Michor die Rote. Fotos: Brunner Images

Danach mussten die Hausherren einige bange Momente überstehen, denn Radenthein versuchte postwendend zu antworten und machte Druck. Dann waren aber wieder die Hausherren am Zug. Zunächst verfehlte ein Weitschuss von Daniel Steiner nur knapp das Ziel, doch in der 36. Minute war es dann soweit. Raphael Hatzer konnte vom gegnerischen Keeper nur mehr mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden und neben einem Elfmeter gab es auch noch die rote Karte für Radenthein Goalie Christian Michor. Torverhinderung. Lukas Brugger ließ sich diese Chance nicht entgehen und stellte auf 2:0. Dies war zugleich der Pausenstand im Matreier Tauernstadion.

Nach dem Seitenwechsel tat sich vorerst auf beiden Seiten nicht viel. Also schaltete Matrei einen Gang höher. Nach einem Strafraumfoul an Daniel Steiner zeigte Schiedsrichterin Tanja Hausott erneut auf den Elfmeterpunkt und wieder war es Lukas Brugger der als souveräner Elferschütze in Erscheinung trat und auf 3:0 erhöhte.

In der Schlussphase sorgten dann noch Raphael Hatzer mit einem Weitschusstreffer und Martin Walter mit einem trockenen Schuss für den 5:0 Endstand.

Die Schützlinge von Markus Hanser jubeln zum Abschluss der Herbstsaison über ein 5:0 gegen Radenthein.
Die Schützlinge von Markus Hanser jubeln zum Abschluss der Herbstsaison über ein 5:0 gegen Radenthein.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren