Sara Köll ist in der nächsten Runde von „The Voice“

Rapper Max Herre angelte sich die Matreierin mit einem „Steal Deal“.

Sie haben es beide geschafft! Caro Trischler und Sara Köll sind nach den "Battles" in der dritten Runde von "The Voice of Germany". Foto: © SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
Sie haben es beide geschafft! Caro Trischler und Sara Köll sind nach den „Battles“ in der dritten Runde von „The Voice of Germany“. Foto: © SAT.1/ProSieben/Richard Huebner
Sara bei den letzten Vorbereitungen "Backstage" vor dem großen Auftritt, den sie wieder mit Bravour meisterte. Foto: © SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski
Sara bei den letzten Vorbereitungen „Backstage“ vor dem großen Auftritt, den sie wieder mit Bravour meisterte. Foto: © SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski

Sara Köll hat es geschafft! Sie war die erste, die am 8. November von der neuen „Steal Deal“-Regel bei „The Voice of Germany“ profitierte und ist eine Runde weiter! In einem beeindruckenden Singduell gegen die erst 18 Jahre alte Caro Trischler aus Bretten zog Sara zunächst zwar den Kürzeren. Ihre bisherigen Coaches – die Deutschen Rocker „The Boss Hoss“ – entschieden sich nach kurzem Zögern für Caro Trischler.

Doch der Auftritt von Sara beeindruckte die anderen Juroren so stark, dass sowohl Popikone Nena als auch der Stuttgarter Rapper Max Herre den „Buzzer“ drückten und der Matreier Studentin und Musiklehrerein damit ein Ticket in die nächste Runde der quotenstarten SAT1 & ProSieben-Castingshow sicherten. Für Sara nachträglich betrachtet durchaus ein Glücksfall. Max Herre war von Anfang an der Coach ihrer Wahl, hatte aber in den Blind Auditions noch nicht für sie „gedrückt“.

Jetzt  kann die Osttiroler Sängerin mit ihrem Idol in die nächste Runde gehen. In der dritten Phase, den „Showdowns“, treten die Kandidaten innerhalb ihrer Coachinggruppen erstmals live gegeneinander an und werden sowohl von den Coaches als auch von den Fernsehzuschauern bewertet. Aus jeder Gruppe geht ein Finalist hervor. Im Finale entscheiden dann nur noch die Fernsehzuschauer über den Sieg. Erst hier treffen Vertreter unterschiedlicher Coaches aufeinander.

In jedem Fall ist der Erfolg von Sara Köll bereits jetzt beachtlich. Das gesangliche Niveau von „The Voice of Germany“ ist außergewöhnlich hoch. Sara und ihre Battle-Partnerin Caro Tischler interpretierten „Thinking of you“ von Katy Perry in einem sehr beeindruckenden Duett. Boss Burns brachte es nach dem Song auf den Punkt: „Ganzkörper-Gänsehaut!“ Bravo Sara. Das Dolomitenstadt-Team drückt dir weiter die Daumen!!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Lienz4ever vor 4 Jahren

Gratulation zu diesem super Auftritt! Meiner Ansicht nach war Sara sogar besser als Caro. Aber ich bin ja kein "Coach" :-)! Jetzt heißt es weiter Daumen drücken!!! Alles Gute!

Weibsteufl vor 4 Jahren

Boss Hoss haben Recht - eine Stimme so klar wie eine Geige. Hab mir den Gig nochmals mit Kopfhörer angehört: großartig.

tauernwind vor 4 Jahren

Bravo Sara, super Leistung !