Wirtschaftsgebäude in Ainet/Gwabl niedergebrannt

Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude.

In den Nachmittagsstunden des 8. November brannte ein Nebengebäude des Bauernhofes Gritzer vulgo Jester in Ainet/Gwabl bis auf die Grundmauern nieder. Wohn- und Wirtschaftsgebäude konnten unter schwierigsten Bedingungen von den Feuerwehren der Umgebung gerettet werden. Der Bauernhof liegt hoch, die Löschwasserversorgung war entsprechend schwierig. Augenzeugen berichten, dass glücklicherweise die Windrichtung für das Löschteam günstig war. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden, der Brand ist mittlerweile gelöscht. Fotos: Expa/Groder (5), Brunner Images (3).

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren