„Holzers Peepshow“ in Innichen. Anschauen!

Premiere eines absoluten Klassikers des modernen Volkstheaters am 15. November.

innichen-twi-holzers_peepshow1-gross
Die Theaterwerkstatt Innichen lädt am 15. November um 20.00 Uhr zur Premiere einer Peepshow der besonderen Art ins Josef-Resch-Haus.

Mit „Holzers Peepshow“ nimmt sich die Theaterwerkstatt Innichen eines wahren Klassikers des modernen Volkstheaters an. Die Misere der alpinen Loser in Tourismus-Regionen inspirierte den Schweizer Autor Markus Köbeli zu einer Farce über die letzte Kleinbauern-Generation zwischen Broterwerb und misslingender Anpassung an die durch den Tourismus korrumpierte Infrastruktur. Ein unterhaltsames Stück voller Situationskomik, dessen sarkastische Seitenhiebe das Lachen aber auch oft im Halse erdrosseln.

Kurzinhalt: „Da, wo die Welt noch in Ordnung ist – weil sie ist, wie sie ist“, steht der Bergbauernhof der Holzers. Hier bestimmt die Natur das gesunde Leben und die Generationen arrangieren sich glücklich unter einem Dach – so scheint es. Doch die Idylle hat Risse bekommen, seit nur noch eine Kuh im Stall steht, die Landwirtschaft nichts mehr abwirft und auch noch der Skilift als Nebenerwerb ausfällt, weil der jetzt automatisch betrieben wird. Die stoische Familienharmonie bröckelt. Die Zeit wird zum Schlagbohrer und rotiert gegen alles, was den bewährten Trott bedroht. Der Kitt der Gewohnheit kann die Kampfgräben im Untergrund des Ehe-Alltags nicht mehr glätten. Eine Idee soll Licht ins Dunkel bringen: Die Peepshow der besonderen Art! Für die am Straßenrand pinkelnden und fotografierenden Touristen inszeniert sich die Familie nun als lebendes Folkloremuseum. Dieser absurde Bauernschwank bringt zwar allerlei Geld in die Kassen (und in die Taschen windiger Subunternehmer), gerät aber zunehmend außer Kontrolle und verzerrt das heimelige Grinsen zur lächerlichen Fratze des totalen Identitätsverlustes. Am Ende dieses turbulenten Treibens heimattümelnder Selbstverstümmelung kann es nur einen Sieger geben: Den Zuschauer! Denn der behält den Überblick, den Spaß und die Gedanken.

Es spielen: Harald Kraler, Ingrid Tempele, Andreas Hofer, Kathrín Janach und Paul Niederwolfsgruber. Regie: Torsten Schilling. Ausstattung: Katrin Böge Mair. Musik: Willy Niederwolfsgruber

Premiere: Freitag, 15. November 2013, 20.00 Uhr im Josef-Resch-Haus in Innichen

Weitere Aufführungen:
Sonntag 17.11.2013 18.00 Uhr, Mittwoch 20.11.2013 20.00 Uhr, Freitag 22.11.2013 20.00 Uhr, Samstag 23.11.2013 20.00, Dienstag 26.11.2013 20.00 Uhr, Mittwoch 27.11.2013 20.00 Uhr

Kartenvorverkauf und Reservierungen: Tourismusverein Innichen (Tel. 0474-913149)
Mehr auf  www.theaterwerkstatt-innichen.com

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren