„I dont think so“ – Musikvideo mit Iris Fuetsch

Osttiroler Co-Produktion im Stil eines Spielfilm-Thrillers.

Musikvideos mit Spielfilmhandlung kennt man, aber die Professionalität und der Sound der jüngsten Produktion von Soundservice aus Lienz ist gerade im regionalen Kontext beeindruckend. Vor allem die junge Sängerin Iris Fuetsch offenbart sich als musikalisches Nachwuchstalent mit besonderer Stimme und Ausstrahlung auch vor der Kamera.

Geheimtipp ist Iris keiner mehr, live macht die  Frontfrau der Jungrocker „Fall in Waves“ schon länger gute Figur, etwa bei der Bandbattle in Toblach.  Ihr erster Solotitel „IDTS“, abgekürzt „I dont think so“ wurde von Clemens Herzog und Christoph Lukasser komponiert und unter anderem im Kletterpark Lienz verfilmt, für den parallel dazu ein Kinospot entstand. Hier ist das Musikvideo und ein Making-of dazu. Viel Spaß.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
shaddix vor 4 Jahren

@churchill von LA war nie die rede in der heutigen zeit ist auch in einem low budget project um einiges mehr drin! und wenn man wirklich große schaffen will, sollte man mit ganzem herzen dabei sein (und offensichtliche fehler nicht einfach so stehen lassen) außerdem wenn man den kontext betrachtet, ist dieser bei dem projekt leider nicht vorhanden!

ich will jetzt nicht als HATER dastehen. ich begrüße es wenn junge talente unterstützt werden und finde iris ist ein sehr großes talent und mit ihrem engagement wird sich noch großes schaffen. es ist nur diese halbherzigkeit mit der dieses projekt offensichtlich angegangen wurde!

Churchill vor 4 Jahren

Auch wenn durchaus Verbesserungspotential besteht, sehe ich keinen Grund, dieses Gesamtwerk (namentlich von User shaddix) runterzumachen. Immerhin ist immer auch der gesamte Kontext zu bedenken - Osttirol ist nunmal nicht Los Angeles!

Und wenn alle, die zumindest probieren etwas Großes zu schaffen (unabhängig vom Ergebnis), gleich runtergemacht werden, wird es irgendwann garkeiner mehr versuchen, nicht einmal jene, die tatsächlich großes Erbringen würden.

Weibsteufl vor 4 Jahren

Schöne Stimme und tolle Ausstrahlung. Freue mich in solchen Momenten in Osttirol daheim zu sein.

shaddix vor 4 Jahren

einfach nur schade! das video hat einige schnittfehler bzw. synchronitätsfehler! der Inhalt des videos ist für meinen geschmack unterste schublade (aber darüber lässt sich streiten)! marketing technisch ist man sehr am thema vorbei gerast! (z.B. songtext, ...) einziger pluspunkt ist, dass man ein wirkliches talent gefunden bzw. gefördert hat. nur kommt damit auch wieder ein minuspunkt, denn in diesem ausnahme talent steckt um einiges mehr drin! (schon persönlich miterlebt) frau fuetsch sollte ihren weg weiter gehen, der rest der produktionskette sollte nochmals gründlich über ihr handwerk nachdenken!

dacapo vor 4 Jahren

Wow, das schaut nach einem richtigen, jungen Osttiroler Talent aus. Gratuliere lris Fuetsch und den Machern des Videos. Weiter so!!!