Titlá kochen in Lienz musikalisch „Paschtaschutta“

Konzert am Freitag, 29. November in der Aula des Gymnasiums.

Titlá sind Stammgäste in Osttirol. Am 29. November präsentieren sie ihre neue CD: "Paschtaschutta".
Titlá sind Stammgäste in Osttirol. Am 29. November präsentieren sie ihre neue CD: „Paschtaschutta“.

Den einheimischen Musikfreunden braucht man die Südtiroler Gruppe TITLÁ eigentlich nicht mehr vorzustellen, denn seit nunmehr 12 Jahren treten die 5 Südtiroler Vollblut-Musiker regelmäßig auch in Osttirol auf. TITLÁ (»tut nur«) war vor zwanzig Jahren die Antwort eines Wirtes auf die Frage, ob man hier Musik machen könne. Seit dieser Zeit ist die Gruppe TITLÁ ein Aushängeschild für die sogenannte neue Volksmusik aus Südtirol. Nach keltischen und jiddischen Einflüssen haben die Fünf zu ihren Wurzeln zurückgefunden: vom Jodler übern Landler bis hin zur Polka, mit alter und neuer Musik aus Tirol, urig und innig, mit Liedern im Pustertaler Dialekt.

TITLÁ besteht aus Hermann Kühebacher (Flöten, Dudelsack und Gesang), Eduardo Rolandelli (Gitarre, Gesang), Toni Taschler (Akkordeon, Tuba, Gesang), Peter Rifesser (Geige) und Peter Paul Hofmann (Contrabass, Schlagzeug, Steirische). Auf ihrer neuen, fünften CD mit dem Titel „Paschatschutta“, die sie in Lienz präsentieren, spannt sich der Bogen von der Trentiner Monfrina und dem Scotisc del Monge über das erotische Lied aus der Val Seriana und das Liebeslied aus Villgraten bis hin zum ladinischen Spinnlied und dem Bozner Arbeiterlied.

Karten für das Konzert gibt es im Servicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse. Reservierung und Info unter 04852/600-519.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren