Stockschützen kämpften um die 51. Dolomitentrophäe

Oberlienzer holten mit eisiger Präzision den Titel vor Lienz und Nußdorf-Debant.

Denkt man an Eis, Huben und Stöcke dann steht üblicherweise Eishockey im Fokus. Am 24. November waren im Hubener Eisstadion aber andere Stocksportler im Einsatz. Bei der 51. Dolomitentrophäe der Eisstockschützen war nicht der Puck sondern die Daube das Maß aller Dinge. Und niemand näherte sich diesem Ziel mit größerer Präzision. als die Sportler der TSU Raika Oberlienz. Sie holten den Titel vor dem OEV Lienz und den Stockschützen des SV Nußdorf-Debant.

Links: SV Nussdorf-Debant mit Harald Walchensteiner, Hermann Mitteregger, Bernhard Lenzhofer, Peter Walchensteiner. Mitte: TSU Raika Oberlienz mit Roman Pichlkostner, flankiert von Präsidenten Siegfried Schatz, Wilfried Lercher, Reinfried Ragger. Rechts: 1.OEV Lienz mit Gerhard Ploner jun., Horst Mairginter, Gerhard Ploner, Willi Ploner.
Links: SV Nußdorf-Debant mit Harald Walchensteiner, Hermann Mitteregger, Bernhard Lenzhofer, Peter Walchensteiner. Mitte: TSU Raika Oberlienz mit Roman Pichlkostner, flankiert von Präsidenten Siegfried Schatz, Wilfried Lercher, Reinfried Ragger. Rechts: 1.OEV Lienz mit Gerhard Ploner jun., Horst Mairginter, Gerhard Ploner, Willi Ploner.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren