Osttirolerinnen holten Gold im Marathontanzen

100 Tänze absolvierten die „LineDancers“ in sechs Stunden.

Wer mit ihnen tanzt, braucht Kondition: Andrea Duregger, Edith Danninger, Sandra Stocker, Ines Stadlober, Pia Schlichenmaier, Christl Berger.
Wer mit ihnen tanzt, braucht Kondition: Andrea Duregger, Edith Danninger, Sandra Stocker, Ines Stadlober, Pia Schlichenmaier, Christl Berger.

Sechs Stunden durchtanzen? Das klingt für Insider der Ballsaison zwar machbar, ist ohne Pause aber speziell dann eine echte Herausforderung, wenn 100 Tänze in dieser Zeit absolviert werden müssen! Genau das sind die Anforderungen beim “ LineDance-Marathon“, an dem sich am 7. Dezember in St. Anton am Arlberg auch ein Osttiroler Team beteiligte: „LineDance Osttirol“. Anlass war die Saisoneröffnung unter dem Titel „Country meets Snow“.

An den Start des „Irondance“ gingen Edith Danninger, Pia Schlichenmaier, Ines Stadlober und Sandra Stocker. Die sportlichen Damen schafften unterstützt durch die Betreuer Christl Berger und Andrea Duregger alle 100 Tänze in der vorgeschriebenen Zeit und holten damit Gold. Insgesamt gingen 28 Teams mit je vier Tänzern aus Österreich und Deutschland an den Start. Der Bewerb und die Siegerehrung fanden in der WM-Halle in St. Anton statt. Im Rahmen des Events wurden auch die Country Stars 2013 gewählt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren