Tristacher See für Eisläufer geöffnet

Seit 10. Dezember steht die Eisdecke den Kufen zur Verfügung.

Tristacher-See-Eislaufen
Gemütlich Bahnen ziehen im Sonnenschein: Die Eislaufsaison am Tristacher See ist eröffnet.

Eine Kerneisdecke von 15 cm macht es möglich, den See seit Dienstag, 10. Dezember, für die Läufer zu öffnen. „Das Eis knarzt zwar ein wenig wenn man drauf tritt, doch das ist nur der Ausdehnung der Decke geschuldet“, erklärt Betriebsleiter Georg Nöckler. Insgesamt 30.000 Quadratmeter sind aktuell für die Eisläufer befahrbar, die wenigen eisfreien Flächen wurden gut sichtbar abgesperrt. „Die Absperrungen dürfen nicht übertreten werden, da an den offenen Wasserstellen Einbruchgefahr besteht“, betont Nöckler. Um das Verletzungsrisiko weiter zu minimieren ersucht er Besucher und auch Spaziergänger keine Steine oder Äste auf das Eis zu werfen, da solche auf der Fläche zu einer echten Gefahr werden könnten. Das WC an der Ostseite des Sees ist für alle Besucher geöffnet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren