Lienzer Sozialmarkt „Solali“ feiert dritten Geburtstag

Privatstiftung Lienzer Sparkasse stellt sich mit Geburtstagsgeschenk ein.

Vor drei Jahren, am 17. Dezember 2010 wurde der Sozialladen Lienz „Solali“ in der Schweizergasse 23 eröffnet. Es sollte eine Einkaufsmöglichkeit für Menschen mit nachweislich geringem Einkommen geschaffen werden, aber auch die Möglichkeit zur Begegnung, Kommunikation und Information.

Hochwertige Grundnahrungsmittel wie Milch, Mehl, Eier sowie Güter des täglichen Bedarfes werden den Menschen mit nachweislich geringem Einkommen zu äußerst günstigen Konditionen angeboten. Der  Obmann des Vereines Lienzer Sozialmarkt, Charly Kashofer, sieht eine gute Akzeptanz des Sozialladens, der vielen Personen mit geringem Einkommen eine wirkliche Hilfestellung biete: „Pro Woche kaufen mehr als 100 Personen in unserem Sozialladen ein – aktuell sind über 330 Kunden als einkaufsberechtigt gemeldet.“

Die Kunden kommen nicht nur aus Lienz bzw. dem Lienzer Becken, sondern auch aus den Tälern in den sozialen Laden, dem immer mehr Firmen kostenlos Güter zur Verfügungstellen. Entgegen mancher Irrmeinung sind das ausschließlich einwandfreie Produkte und keine abgelaufene Ware.

Pünktlich zum dritten Geburtstag fand sich auch das Gründungsmitglied „Privatstiftung Lienzer Sparkasse“ als Gratulant mit dem Jahresbeitrag 2013 von 5.000 Euro ein. Mit insgesamt 25.000 Euro Spendenvolumen sei „Solali“ die bisher größte und nachhaltigste Unterstützungsmaßnahme der Privatstiftung, erklärte Sparkassenvorstand Anton Klocker bei der Übergabe.

Als Geschenk zum dritten Geburtstag überreichten die beiden Sparkassen-Direktoren Martin Bergerweiß und Anton Klocker an Solali-Vereinsobmann Charly Kashofer, Geschäftsführerin Silvia Kilzer und Mitarbeiterin Maria König den Jahresbeitrag 2013 in der Höhe von 5.000 Euro.
Als Geschenk zum dritten Geburtstag überreichten die beiden Sparkassen-Direktoren Martin Bergerweiß und Anton Klocker (von links) an Solali-Vereinsobmann Charly Kashofer, Geschäftsführerin Silvia Kilzer und Mitarbeiterin Maria König den Jahresbeitrag 2013 in der Höhe von 5.000 Euro.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren