Verkehrsunfall beim Debanter Kreisverkehr

Gegen 02:30 Uhr des 22. Dezember geriet der PKW eines 18-jährigen Osttirolers auf der B 100 im Bereich des Kreisverkehrs Nussdorf/Debant vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen bzw. Schleudern. Das Fahrzeug schlitterte über den Randstein des Gehsteiges hinaus gegen ein Brückengeländer und eine Straßenlaterne und kam schließlich wieder auf der B 100 erheblich beschädigt zum Stillstand.

Zwei Mitfahrer wurden unbestimmten Grades verletzt, mit der Rettung in das BKH Lienz eingeliefert und zur Beobachtung stationär aufgenommen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?