Rapid Lienz verteidigt in Matrei den Hallentitel

Finale gegen Nußdorf-Debant. Niklas Oberhauser bester Spieler des Turniers.

Am Sonntag fand im Matreier Tauerncenter das 23. Hallenturnier der Sportunion Raika Matrei statt. Insgesamt zwölf Mannschaften, darunter zwei Teams des Veranstalters Union Matrei, nahmen daran teil.

In der Vorrunde verliefen die Gruppenspiele in der Gruppe A sehr spannend. Am Ende hatten drei Vereine 12 Punkte auf ihrem Konto und so entschied die Tordifferenz. Der FC-WR Nußdorf/Debant hatte hier die Nase vorne und gewann die Gruppe vor dem ASKÖ Irschen. Die Union Raika Matrei schied aufgrund des schlechtesten Torverhältnisses dieser drei Teams schon vorzeitig aus. In der Gruppe B setzten sich der Vorjahres Sieger, SV Rapid Lienz, vor dem SV Greifenburg durch. Lediglich beim 1:1 gegen die Oberkärntner mussten Manuel Eder & Co. einen Punkteverlust hinnehmen.

Das erste Halbfinale bestritten Rapid Lienz und der ASKÖ Irschen. Die Dolomitenstädter gingen mit 2:0 in Führung, doch die mit zwei slowenischen Spielern verstärkten Irschener schlugen zurück und stellten auf 2:2. In der hektischen Schlussphase schoss aber Dominik Müller mit einem Traumtor zum 3:2 die Grünweißen ins Endspiel. Im zweiten Semifinale setzte sich der FC-WR Nußdorf/Debant gegen den SV Greifenburg mit 1:0 durch. Das Goldtor erzielte Dominik Tagger.

Zahlreiche Zuseher warteten dann mit Spannung auf das große Finale des Turnieres. Markus Stocker brachte Rapid Lienz nach drei Minuten mit 1:0 in Führung. Vier Minuten vor dem Abpfiff musste der Rapidler Manuel Eder mit einer blauen Karte für zwei Minuten vom Feld. Der FC-WR nützte diese numerische Überlegenheit aus und Dominik Tagger sorgte für den 1:1 Ausgleich. 50 Sekunden vor dem Ende fiel dann die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Dominik Müller, der mit zehn Volltreffern auch Torschützenkönig wurde, sorgte für den viel umjubelten Treffer zum 2:1 Sieg für die Rapidler.

Damit konnten die Grünweißen ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen und sind nun nicht nur „Winterkönig“ in der Unterliga West, sondern auch Osttiroler „Hallenkönig“. Zum besten Spieler des Turnieres wurde der junge Niklas Oberhauser von der Sportunion Oberlienz gewählt. Ein großes Kompliment gilt dem Veranstalter, der Sportunion Raika Matrei, der für einen reibungslosen, top organisierten Turnierablauf sorgte.

Das Siegerfoto: im Vordergrund die Rapidler, dahinter Finalgegner Nußdorf-Debant. Foto: Union Matrei
Das Siegerfoto: im Vordergrund die Rapidler, dahinter Finalgegner Nußdorf-Debant. Foto: Union Matrei
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
stroli65

Kompliment an die Union Matrei für die tolle Organisation und den reibungslosen Turnierablauf!!